top of page

In der Rückrunde angekommen!


Am 20.01. haben wir die HSG Rhumetal  bei uns begrüßen dürfen. Da wir unserem Ziel des anvisierten 7. Tabellenplatz in der Hinrunde hinterherlaufen, waren wir zum Siegen verdammt. Leichter gesagt als getan…

Wir hatten noch etwas Streusalz im Getriebe, und Rhumetal kam mit dem Willen zu punkten ins Sportzentrum.

Bis tief in die zweite Hälfte war es ein ausgeglichenes Spiel, bis wir uns in der 53. Minute mit drei Toren absetzen konnten.

Am Ende stand ein 32:31 auf der Anzeigetafel. Aber zwei Punkte stinken am Ende des Tages nicht, und das obligatorische Siegerbier blieb uns danach nicht verwehrt!

Am 27.01. mussten wir ins beschauliche Uelzen zum TV Uelzen reisen.

Etwas ersatzgeschwächt mussten wir beim Tabellenschlusslicht ran. Die Uelzener hatten dabei mit gefühlten 300 Ersatzspielern auf den Rängen eine Kulisse geschaffen, die in der Verbandsliga ihres gleichen sucht. Chapeau dazu!

Auch hier war es ein erwartet schweres Spiel, in dem unsere Abwehrreihe lange nicht den genügenden Zugriff fand. Nach rund 53 Minuten war noch kein Sieger in Sicht (29:29).

Mit einem 4:0-Lauf in den folgenden vier Minuten machten wir den Sack dann aber doch zu und entführten beim Auswärtssieg (32:34) zwei Punkte.

Aber ein gutes Pferd springt nicht höher als es muss!

Am 11.02. gastierte dann der Tabellenführer TuS GW Himmelsthür im Sportzentrum.

Pünktlich zum Topspiel konnten wir kadertechnisch wieder aus den Vollen schöpfen.

Wie das dann gegen das Team vom Platz an der Sonne immer so ist - der Druck liegt bei den anderen.

In der ersten Halbzeit konnte sich erneut kein Team absetzen, und mit dem Halbzeitpfiff glich Bennet Ruffert zum 17:17 per direktem Freiwurf aus.

Den Schwung von diesem Pfund nahmen wir gleich mit aus der Halbzeit mit und legten mit 20:17 vor. Stück für Stück kamen die Gäste aber wieder ran, und nach 54 Minuten sah es wieder so aus als gäbe es keinen Sieger (Spoiler: gab es auch nicht).

Denn nachdem wir mehrfach die Chance vergaben, die Oberhand zu gewinnen, pfiffen die Unparteiischen die Partie beim 33:33 zum leistungsgerechten Unentschieden ab.

Ob der Punkt am Ende gewonnen oder verloren ist, ist egal.

Wir haben nach drei Spielen in der Rückrunde eine Bilanz von 5:1 Punkten. Damit kann man zufrieden sein!



Bis denne, eure Zweite 🔴🔵

Comments


bottom of page